Frankenstein Premiere (Kle-Point, 2013)

Standing Ovations in Kleve (KLE-Point.de)
KLEVE. Mit einer Musical-Premiere in zwei Akten am Samstag, den 20. April (ausverkauft) und Sonntag-Nachmittag, 21. April (bestens besuchte Zusatzshow) startete „Frankenstein - Das neue Musical“ seine Tour quer durch unsere Republik. Mit einem 18 Personen starken Live-Orchester, unter der Bühne platziert, und 20 Darstellern auf der Bühne, wurde das Spektakel ein umjubeltes Highlight in der Klever Stadthalle. Die junge Autorin Mary Shelley schuf durch ihren 1818 erschienenen Roman um die Geschichte Victor Frankensteins, der es sich zur Aufgabe machte, das Geheimnis des ewigen Lebens zu erforschen, ein heute noch immer wieder gelesenes Werk, welches im Musical bestens umgesetzt wurde.


Die Menschheit soll unsterblich werden, was als Ketzerei und Irrsinn abgetan wird, weil aus Leichenteilen zusammengesetzte Menschen zum Leben erweckt werden – das Experiment gelingt, nur das Ergebnis ist ganz anders.
Fazit: Tolle Darstellung mit passender Musik, Live-Orchester digital abgemischt, das Bühnenbild mit Filmen unterstützt in Szene gesetzt – tosender Applaus und stehende Ovationen in Kleve, was will man mehr? „... im Körper steckt noch Lebenskraft – das durch Elektrizität aufgeweckt werden kann ...“ so ein Liedtext aus dem Musical! „... jede Sekunde schmeckt nach Tod“, der dann auch Victor Frankenstein durch sein geschaffenes „Monster“ zum Verhängnis wurde.