Frankenstein Premiere (Musical-Kompass, 2013)

Musical-Kompass
5 von 5 Sternen für das Rockochester Oberhausen (Musical-Kompass.de)
Deutschlandpremiere in Kleve! Frankenstein - Das neue Musical wurde vom Ensemblemitglied Vera Domik selbst übersetzt, und von Stefan Haberkorn professionell umgesetzt! Dazu spielte das neue grandiose Oberhausener Rockorchester unter der Leitung von Stephan Langenberg. Die Kostüme (Vera Domik und Jürgen Weynand) zählen unter den beeindruckendsten die ich bisher gesehen habe mit aufwendigen Perücken und Haarstyling von Mia Kolen. Die Choreographien waren in dem Stück eher rar aber passen und nicht aufgesetzt. Das riesige Bühnenbild von Holzbau Wendt beeindruckte ebenfalls und bot mehrere kleine Bühnen und Ebenen für einen vielseitigen Einsatz! 10m breit 4,5m hoch und in der Mitte eine riesige Projektionswand, welche unter anderem für die Spezialeffekte sorgte!

 

Der Ton allerdings hatte an diesem Abend große Schwierigkeiten. Oft vielen Mirkos ganz aus oder wurden sehr lange von Störungen heimgesucht. Auch das Ensemble war kaum zu hören, dabei hatte fast jedes Ensemblemitglied ein Headset. Dabei sagen die Darsteller erstklassig (die, die man hören konnte und von den Proben) und waren trotz alledem immer in Ihrer Rolle. Der Ton wurde zum Ende des Stücks zwar immer etwas besser, dennoch konnte man leider die Story so nur schwer nachvollziehen. Das war jedoch bei der Zusatzshow am 21.4. deutlich besser. (Gewertet wird aber die Premiere!) Man hatte die gröbsten Störungen beseitigt, dennoch kamen viele Einsätze zu spät. Jedoch habe ich die Hoffnung, dass sich das Team in der nächsten Aufführungsphase besser aufeinander einspielt..... denn ein Besuch lohnt sich!
Zu den Darstellern: hier hat mich am meisten Thomas Placzek überrascht, der sich sonst eher zurückhaltender auf der Bühne gibt hat sich in letzter zeit immer mehr vorgewagt und hier seine wahre Größe gezeigt! Er war einfach großartig, so wie auch Stefan Haberkorn als Victor Frankenstein, der wie für die Rolle gemacht schien. Vera Domik spiele die Verlobte und Ehefrau von Frankenstein und verzauberte wieder das Publikum mit Ihrer Stimme. Auch die anderen passten alle perfekt in ihrer Rolle hinein, waren überzeugend in Schauspiel und Gesang wie sonst nie!